Aktionen

Mein Nachbar aus...

Vom 12. bis 18. Januar 2018 ist im Nachbarschaftstreff Hirschgarten zu Ausstellung „Mein Nachbar aus…“ zu Gast

Die Nachbarschaft in München wir immer bunter. Allein im Quartier am Hirschgarten leben Menschen aus 96 Nationen.

Vielfalt in der Nachbarschaft von der man bisweilen aber wenig weiß. Durch Krieg, Not und Vertreibung sind seit 2015 Menschen zu uns geflohen, die nun unsere neuen Nachbarn werden.

 

Wir möchten gute Nachbarschaft fördern. Die Ausstellung zeigt Geschichten und Erfahrungen zum Thema Nachbarschaft und Miteinander von 25 Menschen aus 15 verschiedenen Ländern.  Ergänzt wird die Ausstellung durch ein Lesebuch in dem alle Geschichten liebevoll illustriert aufbereitet sind.

Vernissage: 12. Januar 17 bis 20 Uhr

Am Vortag: Das Sudan Cafe muss leider aufgrund von Krankheit entfallen!! Sudan Cafe für Frauen von 16 bis 20 Uhr ein. Traditionelle Kleidung, Speisen und Gewohnheiten können dort erlebt, gekostet und so ein Einblick in eine andere Kultur gewonnen werden. Bitte anmelden: (089/54 04 14 16 oder nt.hirschgarten@verein-fuer-sozialarbeit.de).

Offene Ausstellung:

Dienstag den 16. Januar von 10 bis 13 Uhr

Mittwoch den 17. Januar von 17 bis 19 Uhr

Eintritt frei

Die Wanderausstellung und Lesebuch sind Teil des vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und der Landeshauptstadt München geförderten Projektes „Die Teilgeber - Teilhabe und Teilgabe von Migranten und Flüchtlingen in Stadtteil und Nachbarschaft.“

 

Samstag 27. Januar

14 bis 19 Uhr

 

Erste Kleidertauschparty im Nachbarschaftstreff in Kooperation mit dem Kartoffelkombinat - Der Verein.

 

Motto: Winterkleidung und Accessoires

 

  • Es wäre schön, wenn jeder min. 1 Kleidungsstück mitbringt,
  • maximal bitte eine Tüte.
  • Wir sind keine Altkleidersammlung! Bringt daher bitte nur saubere und gut erhaltene Kleidung mit.
  • Bitte nur Sachen, die zum Motto „Winterkleidung und Accessoires“ passen
  • Bringt eure Kleidung bitte frisch gewaschen, gebügelt und gefaltet mit. So wie ihr sie einem Freund überlassen würdet.

Für unsere Planung tragt euch bitte in die Doodle-Liste ein

https://doodle.com/poll/yrbtxccg389cb7gp

oder meldet euch
über den NT Hirschgarten an: 089 54 04 14 16 oder
nt.hirschgarten@verein-fuer-sozialarbeit.de

 

 

Ein Bus fürs Quartier?

 

Auf der Veranstaltung „5 Jahre Neubaugebiet Hirschgarten/Nymphenburg Süd“ wurde der Antrag eingebracht eine Bushaltestelle im Quartier zu errichten. Grund? Im Neubaugebiet gibt es viele Menschen mit einer Gehbehinderung und mobilen Einschränkungen, sowie Familien mit kleinen Kindern, für die der Weg zu Bushaltestelle in der Wilhelm-Hale-Straße oder auf die Friedenheimer Brücke zu lang ist.

 

Für den Antrag eine Bushaltestelle im Neubaugebiet zu errichten sammelten Anwohner/innen mit Unterstützung des Nachbarschaftstreffs Unterschriften. Der Antrag und die Unterschriftenlisten wurden Dezember 2016 beim Bezirksausschuss abgegeben. Der Bezirksausschuss hat sich mit einem Schreiben an das Planungsreferat und die MVG gewandt und gefordert für eine optimale Anbundung im Quartier zu sorgen.

 

Nachdem der Antrag lange Zeit hin- und her gereicht wurde wurde er in letzter Konsequenz abgelehnt. Grund dafür: Die Straßen im Gebiet sind zu schmal. Der Bus kommt schlichweg nicht ohne Weiteres um die Kurven. Weiterhin wurde damit argumentiert, dass die Bushaltestelle nun an den Eingang der Schloßschmidstr. verlegt wurde und somit der Weg für die Bewohner zumutbar sei. Dennoch bedauerte man es auch, dass bei der Bebauung des Quartiers nicht wie geplant eine Haltestelle mit realisiert hat.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nachbarschaftstreff Hirschgarten Verein für Sozialarbeit